Gemeinde-
und Bezirkssuche

Solothurn-Zuchwil

Ischernstrasse 30

4528 Hauptstrasse Zuchwil

+41 32 614 16 42

Routenplaner

Gottesdienste
Sonntag 9.30 Uhr
Mittwoch 20.00 Uhr

Graue Haare - die Freude im Herzen soll bleiben

29.03.2022

Senioren-Gottesdienst im Bezirk Bern-Nord mit Apostel Thomas Deubel

 
/api/media/523248/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=78db4078b7f153b4ee6f2ea5a371eb32%3A1701641528%3A9385825&width=1500
/api/media/523249/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=e5ff70f44797ef5a12e7f908ccddfc45%3A1701641528%3A7616633&width=1500
/api/media/523250/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=f56dfda32a0398634e710d6093bb4c51%3A1701641528%3A7817087&width=1500
/api/media/523251/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=c3c8fedf49e962348dd6e62c485e010f%3A1701641528%3A4291657&width=1500
/api/media/523252/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=3890a7aa0b8cd3c841206181b52b90c6%3A1701641528%3A3440348&width=1500
/api/media/523253/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=658b1c4c6a9bbc74a5b4ebd02ca8a3f5%3A1701641528%3A4710728&width=1500
/api/media/523254/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=68cf3d1e0cfccacaf922e68bc37dabff%3A1701641528%3A84899&width=1500
/api/media/523255/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=177a0b34f6200efc58410b0d3bacbd87%3A1701641528%3A9416154&width=1500
/api/media/523256/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=d8e231dfd8dc07d8fa1e64428e20b2c2%3A1701641528%3A2924236&width=1500
/api/media/523257/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=89a3a7f19336a088eb563349b9f3a13c%3A1701641528%3A1464724&width=1500
/api/media/523258/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=ca0f413d0392edbbd39b89fcef115317%3A1701641528%3A9807242&width=1500
/api/media/523259/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=df81aa8abacabaa18a8330585cee4e31%3A1701641528%3A8088790&width=1500
/api/media/523260/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=88f7507dfff68a9ec634e56206bdacdf%3A1701641528%3A1852683&width=1500
/api/media/523261/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=494b57a24d7659c7563e17fc3c34dcdd%3A1701641528%3A1640182&width=1500
/api/media/523262/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=cc7b2cfd8d1699c8cf85bd8c03881f67%3A1701641528%3A8971066&width=1500
/api/media/523263/process?crop=fixwidth&filetype=jpg&height=1500&token=39f497c359e6ac55a727fdead7a8339e%3A1701641528%3A6731030&width=1500
 

Als Grundlage zum Gottesdienst für ältere Gemeindemitglieder diente das Wort aus Jesaja 46, 4: «Auch bis in euer Alter bin ich derselbe, und ich will euch tragen, bis ihr grau werdet. Ich habe es getan; ich will heben und tragen und erretten.»


Zu Beginn des Gottesdienstes sprach Apostel Deubel allen Anwesenden seinen grossen DANK aus für ihre geleisteten Arbeiten in den vielen Jahrzehnten - aber auch für alles, was heute noch getan wird.


«Im Alter kann es vorkommen, dass die Freude nicht sichtbar ist. Es sind vermehrt Sorgen vorhanden, Krankheiten und Gebrechen bestimmen den Alltag. Vergessen wir nie, dass Gott uns liebt und die Alltagssorgen kennt. Diese Gewissheit soll uns von innen heraus immer noch erstrahlen lassen. Nicht zurückblicken - lassen wir die Vergangenheit hinter uns und schauen auf heute und morgen. Unsere Herzenseinstellung von heute ist entscheidend.


Folgende Kerngedanken hat der Apostel in den Mittelpunkt gestellt:



  • Gott spricht: Ich hebe dich, richte dich auf und schenke dir Gnade

  • Gott spricht: Ich trage dich, wenn du schwach bist, verzweifelt und nicht weisst wie weiter

  • Gott spricht: Ich errette dich und schenke dir das Heil.


Bezirksvorsteher Patrick Ballmer ergänzte im Mitdienen, dass Senioren in den Gemeinden Vorbilder für andere sind. «Ihr habt euch für den Herrn entschieden und seid geblieben. Bleibt weiterhin in der Liebe, im Glauben und der Geduld beharrlich.»


Abschliessend erwähnte der Apostel, dass wir Gott loben, mit Jesus Siege erringen und Kraft haben sollen, um zu vergeben. Gott hat alles in seiner Hand.


Nach dem Gottesdienst trafen sich viele noch zu einem gemütlichen Beisammensein und feinen Mittagessen.